dieter.studer@psychologie.ch

Allgemein

Umgang mit Stress durch artgerechtes Leben. Ein Blick auf unsere moderne Existenz.

Umgang mit Stress

Autor

Datum

Umgang mit Stress durch artgerechtes Leben:
Ein tieferer Blick auf unsere moderne Existenz

Jedes Wochenende geniesse ich die Zeit mit meinem Hund Joey im Wald. Diese Stunden sind nicht nur für seine Gesundheit wichtig, sondern auch für meinen Umgang mit Stress. Diese Momente im Grünen haben mich dazu gebracht, über ein grundlegendes Konzept nachzudenken: das artgerechte Leben. Ist es möglich, dass auch Menschen ein „artgerechtes“ Leben führen sollten, um den Umgang mit Stress zu verbessern?

« Gib deinem Körper das, was er evolutionär braucht, nicht das, was die hektische Moderne uns vorschreibt. Finde zurück zu einem Leben, das Stress natürlich reduziert und echtes Wohlbefinden fördert.»

Dieter Studer

Psychologe

Artgerecht leben: Ein natürlicher Weg zur Stressreduktion

Wir sorgen dafür, dass unsere Haustiere artgerecht leben, doch bei uns Menschen machen wir oft eine Ausnahme. Der moderne Lebensstil zwingt uns, Tage in künstlich beleuchteten Räumen zu verbringen, stundenlang auf Bildschirme zu starren und uns zu wenig zu bewegen. Diese unnatürliche Umgebung ist weit entfernt von dem, für das unsere Körper gemacht sind, und trägt erheblich zu unserem Stressniveau bei.

Umgang mit Stress durch eine natürliche Umgebung

Psyche und Umgebung: Grünflächen gegen Grauzonen

Unser Gehirn sehnt sich nach der Natur. Forschungen haben gezeigt, dass Grünflächen Stress reduzieren und die Stimmung verbessern können. Dennoch verbringen viele von uns einen Grossteil ihrer Zeit in grauen, unnatürlichen Büroumgebungen. Indem wir mehr Zeit im Freien verbringen, können wir nicht nur unseren Umgang mit Stress verbessern, sondern auch unser allgemeines Wohlbefinden steigern.

Körperliche Aktivität: Bewegung als Stressbewältigung

Unsere Vorfahren waren ständig in Bewegung, was einen natürlichen Umgang mit Stress förderte. Heute sitzen viele Menschen durchschnittlich 6 bis 15 Stunden täglich, was zu erhöhtem Stress und gesundheitlichen Problemen führt. Regelmässige körperliche Aktivität ist entscheidend, um unser natürliches Bedürfnis nach Bewegung zu erfüllen und Stress abzubauen.

Ernährung und Schlaf: Elementar beim Umgang mit Stress

Ernährung: Zurück zu den Wurzeln

Unsere moderne Diät ist voll von verarbeiteten Lebensmitteln, die weit entfernt sind von der nährstoffreichen Kost, die unser Körper bevorzugt. Eine Ernährung, die reich an frischen, unverarbeiteten Lebensmitteln ist, kann den Umgang mit Stress verbessern und das Risiko von durch Ernährung bedingten Krankheiten verringern.

Schlaf: Im Rhythmus der Natur

Der Umgang mit Stress wird auch stark von unserem Schlafmuster beeinflusst. Künstliches Licht und Bildschirmzeit vor dem Schlafengehen können unseren natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus stören. Indem wir unseren Tagesrhythmus mehr an den natürlichen Licht-Dunkel-Zyklus anpassen, können wir die Schlafqualität verbessern und so effektiver mit Stress umgehen.

Reflexion und soziale Interaktion

Digitale „Verbindungen“ ersetzen zunehmend echte soziale Interaktionen, die für unser emotionales Wohlbefinden essentiell sind. Direkter menschlicher Kontakt hilft nicht nur beim Umgang mit Stress, sondern ist auch grundlegend für unsere psychische Gesundheit. Sich Zeit für persönliche Treffen zu nehmen und digitale Interaktionen bewusst zu limitieren, kann unsere Lebensqualität erheblich verbessern.

Es ist Zeit, dass wir unser eigenes Leben reflektieren und fragen: Leben wir wirklich so, wie es für uns natürlich und gesund wäre? Der erste Schritt zur Verbesserung unseres Umgangs mit Stress könnte sein, zu erkennen, wo wir gegen unsere natürlichen Bedürfnisse leben und wie wir das ändern können. Indem wir mehr Zeit in der Natur verbringen, bewusster essen und schlafen sowie echte soziale Kontakte pflegen, können wir ein gesünderes und stressfreieres Leben führen.

Weitere Beiträge